Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Galerie

ÖTB Wien Kinder- & Jugendlager 2022

ÖTB Wien Kinderlager

Wien. Turnverein Liesing, Pellmanngasse 6. Es ist 9:32 Uhr. Aufgeregte, quirlige Kinder, begleitet von noch aufgeregteren, quirligeren Eltern treffen nach und nach ein. Bekannte, aber auch unbekannte Gesichter laufen an mir vorbei. Gesundheitsdatenblätter werden abgegeben, eine Mama umarmt ihre Kinder liebevoll zum Abschied, E-Cards werden mühevoll herausgekramt. Gesprächsfetzen dringen an mein Ohr: „Pass gut auf dich auf!“, ermahnt ein Papa. „Ich würde mich sehr über eine Postkarte freuen“, betont eine Oma. „Bis in zwei Wochen!“ säuselt eine Mama. Zufrieden lasse ich den Blick umherschweifen und betrachte das KinderKofferJugendlicheVorturnerFamilienVerabschiedungsChaos.

9:44 Uhr und die Welt der Anwesenden steht für einen kurzen Moment still – der Bus ist da!! Wie elektrisiert setzen sich alle in Bewegung, um den besten Sitzplatz zu ergattern, denn es ist kein Geheimnis: die vorne Sitzenden, werden das gemütliche Karl Hönck Heim und den wunderschönen Turnersee in Kärnten zuerst erblicken.

EIN WIMPERNSCHLAG SPÄTER…

„Sind alle da? Muss noch irgendwer auf die Toi – 10 Liegestütz! Auch im Bus wird nicht geschimpft! –lette, bevor wir in Wien ankommen? 2 Wochen, 14 Tage, 336 Stunden, 20 160 Minuten, 1 209 600 Sekunden und doch fühlt sich die verstrichene Zeit wie ein einziger Wimpernschlag an.

Lange überlege ich, wie ich die Emotionen, die Stimmung, all die empfundenen Gefühle und die vielfältigen Erlebnisse am Turnersee schildern soll. Wörter fliegen mir zu, ich halte sie kurz fest und lasse sie weiterziehen, denn ich merke, es gibt keine Wörter, mit denen sich diese einzigartige und unvergessliche Zeit beschreiben lässt. Und doch werde ich es versuchen, denn es wäre schön, wenn auch DU nächstes Jahr Teil einer immerzu wachsenden Gemeinschaft wirst oder bleibst.

Fern von Sorgen, Verpflichtungen und lästigen Hausaufgaben, liegt der glitzernde Turnersee, der uns dieses, wie jedes, Jahr freudig empfangen und in seinen Bann gezogen hat. Er hat nicht nur Kinder-, aber auch Vorturneraugen zum Leuchten gebracht. Er hat Herzen höherschlagen lassen. Er hat uns zusammengebracht. Daran halten wir fest, denn es war auch im Jahre 2022 eine gemeinsame, lehrreiche Zeit. Programmpunkte von Catch, über Hugalele und Jenny und Jonny, bis hin zum Lagerquiz, haben für ausreichend Abwechslung und sportliche Betätigung gesorgt. Auch Zimmerkontrollen , Singstunden im Pavillon und das Schwimmen im erfrischenden Turnersee sind nicht zu kurz gekommen. Aktivitäten in der Gruppe, wie der Orientierungsmarsch, UNO – extreme und die Turniere haben zwar nicht immer für Harmonie gesorgt, aber uns dennoch etwas näher zusammenrücken lassen. Schließlich haben ebenso mit dem Jugendlager gemeinsame Volkstanzfeste, eine enge Verbindung zwischen KiLa-Zwerge und JuLa-Riesen geschaffen. Dieses Gefühl der Verbundenheit lässt uns aufblühen, bringt uns dazu uns weiterzuentwickeln und ist uns in schwierigen Momenten eine Stütze. Dieses Gefühl der Verbundenheit erlaubt uns davon träumen, nächstes Jahr wiederkommen und langlebige Erinnerungen zu schaffen… am Turnersee.

ÖTB Wien & TG Niederösterreich Jugendlager 2022

Heute war es wieder so weit. Der Tag, an den ich mich schon seit genau einem Jahr, 365 Tagen und 8760 Stunden sehnte, war endlich gekommen. Die ganze Nacht drückte ich kein Auge zu, weil ich schon so auf diesen Tag hin fieberte, auf den Tag an dem wir aufs Lager fahren. Vollkommen aufgewühlt stand ich heute Morgen vor einem riesigen Berg vollgestopfter Koffer und spürte genau, wie all die Gefühle, die seitdem ich aufgestanden war, auf mich einprasseln wollten: Nervosität, Vorfreude, Euphorie, aber auch Wehmut, da ich jetzt meine Eltern zwei Wochen lang nicht sehen werde.

 „Biep, biep!“ Der Busfahrer meldete mit einem lauten Hupen, dass er da war. Keinen Augenblick später brach großes Chaos aus. Alle stürmten auf ihre Koffer, um schnell in den Bus zu gelangen und den besten Platz zu ergattern. Jugendliche liefen kreuz und quer herum, verabschiedeten sich von ihren Eltern und die letzten gemeinsamen Fotos werden noch geschossen, bevor es dann schließlich losgeht.

10:00 Uhr, endlich fuhren wir los. Vier Stunden saßen wir im heißen Bus, auf dem Weg zum Turnersee…und glaubt mir, es hat sich wie eine ganze Ewigkeit angefühlt. Als wir schließlich ankamen, stieg ich langsam aus dem stickigen Bus, in dem sich bereits überall Chips -Krümmel oder andere Süßigkeiten am Boden und sogar auf den Sesseln selbstständig gemacht hatten. Die frische und atemberaubende Luft, die der Turnersee uns zur Begrüßung geschickt hatte, prallte mir entgegen und schon kamen alle Erinnerungen von den letzten Jahren hoch… Kopfkino: Die verschiedenen Turnzeiten, das gemeinsame Singen, Lotto – Toto, Lagerquiz, Triathlon, 5- Kampf, schwimmen im Turnersee, stundenlange Nachtwache…  Aber auch auf den Abendsport oder den anstrengenden Orientierungsmarsch ist nicht zu vergessen. Vor allem an die Lagerfeuer, der letzten Jahre, die immer am letzten Lagertag stattfinden, erinnere ich mich gerne zurück. Alle Lagerteilnehmer sitzen um das Feuer herum, manche blicken auf das Lager zurück, indem sie einander die lustigsten Geschehnisse nochmals erzählen, andere warten darauf, dass ihr Stockerlbrot schön braun gebrannt wird. Jedes Jahr hoffe ich aufs Neue, das Lager würde niemals enden, und doch werde ich jedes Mal aufs Neue enttäuscht, denn die zwei Wochen vergehen wie im Flug.

Doch jetzt sitze ich hier, vor dem wunderschönen Turnerseeausblick, schreibe mein Tagebuch und freue mich schon darauf, was die Vorturner morgen für uns vorbereitet haben.

Copyright 2022 Allgemeiner Turnverein Liesing